Mammadiagnostik

Unser radiologisches Zentrum bietet Ihnen das komplette Spektrum der Mamma-Diagnostik; mit modernsten Geräten werden die verschiedenen Untersuchungsmöglichkeiten professionell durchgeführt. Folgende Diagnoseverfahren bieten wir an:

Digitale Mammographie

Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust. Sie wird zur Brustkrebs-Früherkennung und im Zusammenhang mit Brustkrebs-Operationen eingesetzt. Die Mammographie kann kleinste, auch nicht tastbare Tumore frühzeitig sichtbar machen und kann somit die Heilungschancen verbessern.

Die Radiologische Abteilung arbeitet standardmäßig mit der digitalen Mammographie. Im Vergleich zur herkömmlichen Mammographie bietet dieses Verfahren folgende Vorteile:

  • Eine deutlich geringere Strahlenbelastung,
  • qualitativ hochwertige und kontrastreiche Röntgenbilder,
  • digitale Bilddaten, die an hochauflösenden Bildschirmen vergrößert, nachbearbeitet und anderen behandelnden Ärzten einfach zur Verfügung gestellt werden können

Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass die Mammographie das primäre Mittel zur Früherkennung von kleinsten, bösartigen Tumoren ist. Deshalb bildet diese Untersuchungsmethode die Basis unseres Brustkrebs-Vorsorgekonzeptes.


Tomosynthese

Bei der 3D-Tomosynthese werden dreidimensionale Aufnahmen der Brust erstellt. So ist es anders als bisher auch möglich, Tumore zu erkennen, die durch überlappendes Gewebe verdeckt sind. Die überlagerungsfreie Darstellung des Brustgewebes ermöglicht eine genauere Diagnose und reduziert die Anzahl von so genannten falsch-positiven Befunden. Diese Technik wird damit insbesondere bei dichtem Drüsengewebe und unklaren Befunden ergänzend zur herkömmlichen digitalen Mammographie und anderen Methoden der Mammadiagnostik in der CityClinic eingesetzt.

Sonographie

Die Sonographie dient als ergänzendes Verfahren um Befunde, die mammographisch nicht sicher beurteilt werden können, zu charakterisieren und Tastbefunde abzuklären. Bei Frauen von 40 Jahren und jünger ist sie das bildgebende Verfahren der ersten Wahl. Im Fall hoher Brustdrüsendichte sollte sie auch bei Frauen über 40 zusätzlich zur Mammographie durchgeführt werden.

Ambulante Gewebeentnahme (Stanz- und Vakuum-Biopsie)

Ein unklarer Befund kann durch die Entnahme von Gewebeproben unter örtlicher Betäubung geklärt werden. Der Entnahmevorgang wird mit bildgebenden Verfahren überwacht.

Senologische Beratung

Galaktographie

Komplette Mammavorsorge


Vorhergehende Mammographie-Ultraschall-Befunde und Bilder mitbringen.

Mamma/Brust

  • Mammadiagnostik
  • Digitale Mammographie